Mitreissendes Biopic über die Schöpferin der Mumins-Figuren

Tove

Tove Jansson ist die Schöpferin der Mumins, der knuddeligen Trollfiguren aus dem Mumintal, die seit über 70 Jahren Kinder und Erwachsene auf der ganzen Welt verzaubern. Das mitreissende Biopic «Tove» erzählt nun vom aufregenden Leben der wohl bekanntesten Autorin und Zeichnerin Finnlands. Von Toves turbulenter Suche nach Identität, künst- lerischer Freiheit und sexueller Selbstbestimmung.

Und davon, wie ihre zunächst nur nebenbei gezeichneten Fabelwesen zu einem einmaligen Erfolgsphänomen wurden. Als die junge Künstlerin Tove Jansson 1945 in Helsinki die Mumins erfindet, steckt sie gerade mitten in einer Sinnkrise: Sie führt eine offene Beziehung mit dem linken Politiker Atos und ist wild verliebt in die aufre- gende Theaterregisseurin Vivica. Toves Vater, ein renommierter Bildhauer, blickt verächtlich auf ihre Arbeit. Und auch sie selbst würde lieber mit moderner Kunst reüssieren. Doch ausgerechnet ihre nebenbei gezeichneten Geschichten von den Trollwesen mit den Knollnasen werden von einer Zeitung in Serie gedruckt – und machen Tove in kurzer Zeit reich und berühmt. Doch ist das schon die Freiheit, nach der sie sich immer gesehnt hat?

In «Tove» erzählt Zaida Bergroth vom aufregenden Leben der wohl bekanntesten Autorin und Zeich- nerin Finnlands, deren bahnbrechendes Werk bereits Generationen von Kindern und Erwachse- nen verzaubert hat. Berühmt geworden ist Tove Jansson (1914-2001) mit den „Mumin”- Büchern und -Comics, die weltweit in mehr als 40 Sprachen übersetzt wurden. Doch sie schrieb auch Romane für Erwachsene, war politische Illustratorin und Karikaturistin, malte und schuf Skulpturen.

Altersfreigabe:
12 Jahre
Spielzeit:
100 Min
Sprache:
Odf
Donnerstag, 10. Februar 2022
20.30 Uhr Ticket reservieren
Freitag, 11. Februar 2022
18.00 Uhr Ticket reservieren