Irisches Filmjuwel mit markigem Humor und tollen Landschaften

The Banshees of Inisherin

Pádraic ist fassungslos, als er bei seinem lang-jährigen Freund Colm an die Türe klopft und dieser ihn einfach ignoriert. Eigentlich gehört es zur täglichen Routine der beiden, am frühen Nach- mittag im nahegelegenen Pub gemeinsam etwas trinken zu gehen. Also geht Pádraic allein in die Bar, in der Hoffnung, dass Colm irgendwann aufkreuzt. Weil er aber vergebens auf ihn wartet, sucht er Colm erneut in seiner Hütte auf und will eine Erklärung für sein Verhalten.

Colm gibt Pádraic zu verstehen, dass er nicht mehr sein Freund sein will und nichts mehr von ihm hören möchte. Pádraic ist entsetzt und kann dies nicht so einfach hinnehmen. Hat er etwas Falsches gesagt oder getan? Nach wiederholtem Nachfragen erklärt Colm Pádraic, dass er seine Zeit zukünftig sinnvoll investieren wolle in Musik, Kunst und Poesie, anstatt sich das dämliche Gelaber von Pádraic anzuhören.

Mithilfe seiner Schwester Siobhán (Kerry Condon) und dem jungen Unruhestifter Dominic versucht Pádraic weiter, Colm zur Vernunft zu bringen. Aber Colm meint es ernst: Er droht damit, sich selbst jedes Mal einen Finger abzuhacken, wenn Pádraic mit ihm Kontakt aufnimmt.

Nach schwarzhumorigen, modernen Kultfilmen wie «Brügge, sehen.. und sterben?» oder «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» kehrt Regisseur Martin Mc Donagh nach 5 Jahren mit «The Banshees of Inisherin» zu seinen Wurzeln zurück. Sein neuestes Werk gilt dabei unter Kritikern als sein bisheriger bester Film. Die Hauptdarsteller Colin Farrell und Brendan Gleeson werden zurzeit mit Lob und Award-Nominationen überhäuft. Ein grossartiges Schauspiel, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte!

Land:
Altersfreigabe:
16 Jahre
Spielzeit:
108 Min.
Sprache:
Edf
Donnerstag, 09. Februar 2023
18.00 Uhr Ticket reservieren
Freitag, 10. Februar 2023
20.30 Uhr Ticket reservieren