Imposanter Dokfilm vom Freiämter Maturanden Raphael Knecht

AUF DÜNNEM EIS - Das Schicksal des Rhonegletschers

Gletscher sind Zeugen des klimatischen Wandels unserer Zeit und hängen stark mit der Identität der Alpennation Schweiz als Wasserschloss Europas zusammen. Über den drastischen Rückgang der Eisriesen wurde in den letzten Jahren viel berichtet. Selten werden jedoch die Folgen davon für die lokale Bergbevölkerung thematisiert. Diesem Thema widmet sich der Freiämter Raphael Knecht in seiner Maturaarbeit an der Kanti Wohlen auf eindrückliche Weise.

Philipp Carlen, dessen Familie bereits seit vielen Generationen die Eisgrotte am Rhonegletscher betreibt, schildert, wie man durch das Abdecken des Eises die Gletscherschmelze hinauszögern kann. Dass dies aber nur eine kurzfristige Lösung und ein Tropfen auf den heissen Stein darsteltl, ist für den renommierten Glaziologen David Volken klar.

Karolin Wirthner, eine willensstarke Frau, die sich im konservativen Goms politisch für einen nachhaltigeren Umgang mit Ressourcen einsetzt, zeigt auf, wie wir alle etwas zur Lösung des Dilemmas beitragen können. Dazu machen sich ein Landwirt, ein Strahler, ein Gletscherexperte, ein Bergführer und ein Dampflockführer über diese Veränderung ihre Gedanken.

Der Dokumentarfilm ist ein Appell, den Klimawandel nicht länger zu negieren. Er macht deutlich, dass es höchste Zeit ist, sich den Tatsachen zu stellen und zu handeln.

Nebst dem Gewinn des Rotary Preises 2021 wurde der Film am 55. Nationalen Wettbewerb von Schweizer Jugend forscht mit dem Prädikat «hervorragend» ausgezeichnet und durch Pro Argovia als eine der besten Maturaarbeiten im Kanton Aargau prämiert. Zudem erhielt er die Silbermedaille in der Kategorie Kurzfilm an der Genius Olympiad 2021 in den Vereinigten Staaten.

Land:
Altersfreigabe:
10 Jahre
Spielzeit:
68 Min.
Sprache:
Mundart
Sonntag, 07. November 2021
11.00 Uhr Ticket reservieren