Das Leben des Gründers vom Roten Kreuz. Spezialvorführung SRK Aargau

Henry Dunant

Aus Anlass von "125 Jahre Schweizerisches Rotes Kreuz" lädt das SRK Aargau zu einem unterhaltsamen und informativen Abend mit Verpflegung ein.  

In der Nähe des Städtchens Solferino gerät der junge Genfer Kaufmann Henry Dunant auf einer Reise unvermittelt auf ein Schlachtfeld zwischen kämpfenden Franzosen und Österreicher. Er erlebt unter Schock, wie Tausende verwundeter Soldaten beider Lager hilflos zurückgelassen werden.

Da versucht er - gemeinsam mit dem Genfer Arzt Louis Appia  - so viele Verletzte wie möglich zu bergen und sie in Kirchen und Schulen zu betreuen. Dabei macht er keinen Unterschied zwischen Freund und Feind, ganz im Gegenteil: Mit dem Satz «Wir sind alle Brüder» erobert er die Herzen und gewinnt die Mithilfe der italienischen Bevölkerung. Dieses Erlebnis macht ihn zum Humanisten und späteren Gründer des Internationalen Roten Kreuzes. Sein Credo lautet: Nur wer genügend verrückt ist, zu meinen, er könne die Welt verändern, erreicht das auch.

Die Télévision Suisse Romande TSR produzierte diese grosse Fernsehproduktion zusammen mit Frankreich, Österreich und Algerien 2006. Der Film ist deutsch gesprochen;

DER EINTRITT IST GRATIS, wenn die RESERVATION auch Preise nennt.  

Der Film ist deutsch gesprochen, der Trailer französisch, weil keine deutsche Version vorhanden war.

 

 

 

Altersfreigabe:
10(12) Jahre
Spielzeit:
99 Min
Sprache:
D
Mittwoch, 06. September 2017
19.30 Uhr Ticket reservieren