Unser aktuelles Programm

Nächste Filme

St. Vincent
Ein Heiliger kann auch ein besoffener und fluchender Nachbar sein...

Vincent (Bill Murray) ist Kriegsveteran, Eigenbrötler und nur mürrisch. Deshalb gibt es kaum jemanden, der sich mit ihm herumschlagen möchte. Sein zusätzliches Problem: der alte, einsame Mann steht kurz vor dem Privatkonkurs. Gut, dass es da neue Nachbarn gibt: eine alleinstehende Frau mit einem 12-jährigen Sohn. Da sie einen Stressjob hat, heuert sie ihn quasi als Kindermädchen an. Was zu Beginn nach einer "mission impossible" schmeckt, mausert sich je länger desto mehr zu einem riesigen Glücksfall für beide. Denn der altkluge, scheue Bub kocht den mürrischen Alten langsam aber sicher weich und erobert sein Herz.

Wer den Film "As Good As It Gets" (1997) mit Jack Nicolson mochte, der wird sich auch hier amüsieren. Billy Muray spielt den mürrischen Alten, der ungewollt Vaterersatz für den 12-jährigen Nachbarsbub wird, grandios. Ein Film fürs Herz und zum Schmunzeln.

Donnerstag, 12. März 2015
18.00 Uhr Ticket reservieren
Freitag, 13. März 2015
20.30 Uhr Ticket reservieren

18:00 Uhr Vorstellung: ohne Pause

Usfahrt Oerlike
Ein Film, der an die Schönheit des Lebens erinnert

Wenn Hans (Jörg Schneider) zurückblickt, muss er sagen: Das war ein gutes Leben! Er hat die Welt gesehen, sein Martheli geliebt und ja, zwei, drei Dinge sind schiefgelaufen. Aber darüber muss man nicht reden. Und jetzt? Seit zwei Jahren ist Martha tot, er kann den Alltag kaum noch bewältigen und von einem Besuch beim Tierarzt kommt sein geliebter Hund Miller nicht mehr nach Hause zurück. Hans ist müde. Eigentlich mag er nicht mehr. Er möchte sterben. Aber darüber spricht man nicht. Oder bestenfalls mit Willi (Matthias Gnädinger), seinem Freund. Ihm vertraut er, ihn betrachtet er als seinen Verbündeten, der ihm helfen soll, seinen Plan umzusetzen. Willi, der wahre Freund, der zu ihm hält bis zum Schluss…

“Usfahrt Oerlike“ zeigt die letzte Etappe des Lebens. Der Film handelt über Freitod, Altersheim, Homosexualität, Eltern-Kinderbeziehung und Freundschaft. Trotz der schweren Themen ist auch Humor dabei, für den das Duo Schneider und Gnädinger sorgt.

Donnerstag, 12. März 2015
20.30 Uhr Ticket reservieren
Freitag, 13. März 2015
18.00 Uhr Ticket reservieren

18:00 Uhr Vorstellung: ohne Pause

Samba
Ein Film mit viel Herz, Humor und Menschlichkeit

Samba, ein Senegalese, der seit zehn Jahren in Frankreich ist, lebt von miserablen Gelegenheitsjobs. Alice, eine leitende Angestellte, leidet unter Burnout. Während er auf alle möglichen Weisen zu einer Aufenthaltsbewilligung gelangen will, versucht sie sich durch Freiwilligenarbeit in einem Verein neu zu finden. Beide wollen aus ihrer prekären Lage ausbrechen bis sich ihre Wege eines Tages kreuzen... Zwischen Humor und Emotion ist ihre Geschichte ein Weg zum Glücklichsein. Als hätte das Leben mehr Fantasie als sie es sich vorstellen konnten.

Nach dem phänomenalen Erfolg des Films “Intouchables - Ziemlich Beste Freunde“ überraschen Eric Toledano und Olivier Nakache mit ihrem neusten Werk “Samba“, ein Film mit viel Herz, Humor und Menschlichkeit.

Donnerstag, 19. März 2015
18.00 Uhr Ticket reservieren
Donnerstag, 26. März 2015
18.00 Uhr Ticket reservieren
Freitag, 27. März 2015
20.30 Uhr Ticket reservieren

18:00 Uhr Vorstellung: ohne Pause

Dora
Wenn man das Leben neu leben kann…

Dora ist 18 und voller Entdeckungsfreude. Ihre beruhigenden Medikamente hat ihre Mutter Kristin erst kürzlich abgesetzt. Ungebremst stürzt sich die geistig behinderte junge Frau nun ins Leben und findet Gefallen an einem Mann. Bald haben die beiden spontan Sex - zum Schrecken von Kristin. Dora trifft sich ohne das Wissen ihrer Eltern weiterhin mit dem zwielichtigen Mann, der sichtlich von ihrer befreiten Sinnlichkeit angetan ist. Während ihre Mutter sich vergeblich ein zweites Kind wünscht, wird Dora schwanger...

«Elektrisierend: Neun Jahre nach ihrem Spielfilmdebüt "Nachbeben" legt Regisseurin Stina Werenfels nach. "Dora" ist grosses Kino, funkelnd vor Emotionen, mit einer exquisiten Bildsprache und einer vorzüglichen Hauptdarstellerin.» Berner Zeitung

Donnerstag, 19. März 2015
20.30 Uhr Ticket reservieren
Whiplash
Ein schmaler Weg zwischen Grösse und Wahnsinn

Ein Genie ist nur dann ein Genie, wenn man es mit jedem Mittel dazu zwingt, eines zu sein. Egal, ob durch Mobbing, Beleidigungen, Terror oder Missbrauch - manchmal auch bis zum Tod! Terrence Fletcher ist Jazz-Musiker und Lehrer an der renommiertesten Musikschule des Landes. Von seinen Schülern erwartet er eiserne Disziplin und vollkommene Hingabe. Gnadenlos drängt er die talentiertesten Schüler zu Höchstleistungen, spielt sie gegeneinander aus, beleidigt sie und lässt sie die Takte bis zur Erschöpfung wiederholen. Andrew ist seine letzte Entdeckung: Ein naiver, ehrgeiziger Teenager, der sich bis zum Äussersten treiben lässt.

“Whiplash“ hat am Sundance Film Festival 2014 den Publikumspreis und der Grosse Preis der Jury gewonnen. Mit dem schlagkräftigen Duo von Musiklehrer J.K. Simmons und Schüler Miles Teller schafft Regisseur Damien Chazelle ein intensives Musik-Drama voller Spannung.

Donnerstag, 26. März 2015
20.30 Uhr Ticket reservieren
Freitag, 27. März 2015
18.00 Uhr Ticket reservieren

18:00 Uhr Vorstellung: ohne Pause

Kino-Flyer zum Ausdrucken

Bevorzugen Sie unsere Filmübersicht als PDF-Datei zum Ausdrucken?

Nächste Filme (Adobe PDF)

Geschenkgutscheine

Verschenken Sie Kinovergnügen – jetzt gleich online bestellen. Zusätzlich können die Gutscheine auch an der Abendkasse oder bei Muri Info bezogen werden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Newsletter für Kino Mansarde