Willkommen zur Saison 2015/2016

Nächste Filme

Die neue Tragikomödie von Prashant Nair

Ein ganzes indisches Dorf ist stolz auf einen jungen Mann, den es Mitte der 80er-Jahre nach Amerika zieht. Detailliert und zuverlässig schickt er Briefe an die Daheimgebliebenen, um ihnen seine Eindrücke zu schildern. Doch eines Tages kommen auf einmal keine Briefe mehr an und niemand weiß warum. Der kleine Bruder des Verschwundenen, Rama (Suraj Sharma von Life of Pi), und dessen bester Freund Lalu (Tony Revolori von Grand Budapest Hotel) machen sich gemeinsam auf den Weg, um die Spur von Ramas Bruder nachzuverfolgen und ihn wiederzufinden...

UMRIKA ist eine lustige und wundervolle Geschichte über die Wege, die wir gehen, um unsere Träume zu verwirklichen.

Prashant Nair überzeugt die Zuschauer mit einer herzerwärmenden Geschichte und wundervollen Schauspielern. Zu Recht hat UMRIKA beim Sundance Filmfestival den Publikumspreis gewonnen. 

Donnerstag, 10. September 2015
18.00 Uhr Ticket reservieren
Eine Hommage an Giovanni Segantini

Giovanni Segantini – Kunstmaler, Anarchist, Aussteiger, Sans Papiers. Er schuf meist unter freiem Himmel monumentale Werke, in denen oft einfache Menschen, den Blick nach unten gerichtet, in der idealisierten Natur einer Hochgebirgslandschaft eingebettet sind. Im Lauf seines Lebens stieg er auf der Suche nach mehr Licht immer höher hinauf. 41-jährig starb er 1899 im Engadin unter dramatischen Umständen in einer Alphütte auf 2700m.

Der Film richtet die Aufmerksamkeit auf die dramatische Kindheit und Jugend Segantinis, er nimmt Anteil an seinen inneren Prozessen und Krisen beim Malen, an seinem von finanziellen Nöten geprägten Alltag, an seinem widersprüchlichen Umgang mit Mutterliebe und Erotik und schliesslich an seinem verzweifelten Kampf gegen den Tod.

Ein emotionaler Blick in die Abgründe einer zutiefst verletzten Seele und auf das Werk des weltweit bekannten Bündner Künstlers, dessen internationale Erfolge erst kurz vor seinem allzu frühen Tod einsetzten. Ein stiller, meditativer Film, eine Antithese zum Lärm der Welt und zum Mainstream des Konsums.

Donnerstag, 10. September 2015
20.30 Uhr Ticket reservieren
Freitag, 11. September 2015
18.00 Uhr Ticket reservieren
Die Geschichte von Brian Wilson

Aus seiner Feder stammen Welt-Hits wie „Good Vibrations“, „Wouldn’t it be Nice” und "Surfin' USA": Brian Wilson, Chorknabe aus Kalifornien, stürmte in den 1960er Jahren mit den Beach Boys weltweit die Musikcharts. Doch der kometenhafte Aufstieg und spektakuläre Erfolg haben ihren Preis: Scheidung, Drogen und psychische Probleme führen zum Absturz des Musik-Genies. Allein durch die Unterstützung seiner Ehefrau Melinda Ledbetter gelingt ihm der Weg zurück ins Leben und schließlich das verdiente Comeback.

Paul Dano und John Cusack spielen Wilson jeweils in prägenden Jahren: am Anfang der Karriere in den 1960er-Jahren und zwei Jahrzehnte später in einer psychisch enorm schwierigen Lebensphase.

Kompromissloses Porträt über den kometenhaften Aufstieg und Fall von Brian Wilson, dem kreativen Kopf der “Beach Boys“, untermalt mit den wegweisenden Songs der Pop-Legende.

Freitag, 11. September 2015
20.30 Uhr Ticket reservieren
Ein rührender, magischer und eindrücklicher Film

Mit einem in ihrer Generation einmaligen Talent eroberte Amy Winehouse weltweit rasch Millionen Herzen. Das Londoner Mädchen aus einfachen Verhältnissen hat es rasch zum Weltstar geschafft. Ihre Verwurzelung im Jazz, ihre Musikalität und ihre Feinfühligkeit verwob sie in sehr persönlichen, kraftvollen und ausdrucksstarken Liedern. Diese Authentizität führte zu einigen der berühmtesten Songs unserer Epoche. Ein kompliziertes Privatleben, konstante mediale Aufmerksamkeit und der aussergewöhnliche Erfolg verwandelten ihren Alltag in ein fragiles Kartenhaus...

Regisseur Asif Kapadia kombiniert bisher unveröffentlichtes privates Bildmaterial mit den Erzählungen von Amy Winehouses Jugend- und Musikerfreunden, Familie und Managern. Damit gelingt ein sehr persönlicher Einblick in das bewegte Leben der mit sechs Grammy Awards ausgezeichneten Sängerin.

Donnerstag, 24. September 2015
18.00 Uhr Ticket reservieren
Freitag, 25. September 2015
20.30 Uhr Ticket reservieren
Handbremse lösen und die Fahrt geniessen!

Wendy (Patricia Clarkson), eine viel beschäftigte Literaturkritikerin aus Manhattan, fällt aus allen Wolken, als Ted (Jake Weber) ihr nach 21 Jahren das Aus ihrer Ehe verkündet. Bislang liess sich Wendy von ihrem Mann überall hinchauffieren. Auf einmal sieht sie sich gezwungen, sich selbst hinters Steuer zu setzen. Nur fehlt ihr der Führerschein. So fragt sie den Sikh Darwan (Ben Kingsley), Taxi-Chauffeur am Abend, Fahrlehrer am Tag, ob er ihr das Autofahren beibringt. Während Wendy lernt, sich alleine durch die Strassen New Yorks - und durch ihr neues Leben - zu steuern, entwickelt sich eine innere Verbundenheit zwischen den beiden, die über kulturelle Grenzen hinwegsieht und die ihre Gefühle in ungeahnte Bahnen lenkt.

Basierend auf einem Kurzessay, verwandelt Regisseurin Isabel Coixet die Geschichte in eine augenzwinkernde Romantic Comedy mit einem Twist über kleinere und grössere Krisen und deren Bewältigung sowie über eine aussergewöhnliche Freundschaft.

Donnerstag, 24. September 2015
20.30 Uhr Ticket reservieren
Freitag, 25. September 2015
18.00 Uhr Ticket reservieren
Eine sehr rührende und urkomische Geschichte voller Spannung

Vevey, Ende der Siebzigerjahre. Nach seiner Haftstrafe wird Eddy (Benoît Poelvoorde) von seinem alten Kumpel Osman (Roschdy Zem) zurück in der Freiheit empfangen. Bei ihm und dessen Tochter Samira (Séli Gmach) findet er vorübergehend ein neues Zuhause. Als sie im Fernsehen vom Tod Charlie Chaplins erfahren, hat Eddy eine Idee: Er und Osman sollen Chaplins Sarg verschwinden lassen und von der vermögenden Familie Chaplin ein Lösegeld für die Leiche verlangen.

Doch Eddy und Osman haben die Rechnung ohne Chaplins Chauffeur Crooker (Peter Cotoye) und die Waadtländer Polizei gemacht. Werden die stümperhaften Kleinganoven trotzdem zu ihrem Geld kommen?

Xavier Beauvois hat aus einem realen Ereignis eine wunderbar makabere Komödie und eine feinsinnige Hommage an den grossen Stummfilmstar Charlie Chaplin geschaffen. Neben Chiara Mastroianni, der Tochter von Marcello Mastroianni und Catherine Deneuve, spielen auch die Enkelin und der Sohn Chaplins mit.

Donnerstag, 08. Oktober 2015
18.00 Uhr Ticket reservieren
Freitag, 09. Oktober 2015
20.30 Uhr Ticket reservieren
Tiefgründig und doch unterhaltsam: Ein klug erzählter Film!

Einfach mal in den Swimmingpool springen? Im Wohnzimmer statt in der Küche essen? Für Val (Regina Casé) ist sowas undenkbar. Seit Jahren führt sie in São Paulo den Haushalt einer Familie, für deren Sohn sie wie eine Mutter ist. Ihre eigene Tochter musste Val in ihrer Heimat zurücklassen, die beiden haben sich ewig nicht gesehen.

Doch jetzt kommt Jéssica (Camila Márdila) in die Stadt, um zu studieren - und sie sieht keinerlei Grund, sich an die herrschenden Gepflogenheiten zu halten. So schläft sie im Gästezimmer statt in der Bediensteten-Kammer und sie nimmt sich einfach aus dem Kühlschrank, worauf sie gerade Lust hat. Val ist entsetzt - bis ein Geheimnis ans Licht kommt, das Jéssica lange gehütet hat...

Die brasilianische Regisseurin Anna Muylaert bringt mit ihrem aktuellen Film eine so universelle wie bezaubernde Sozialkomödie auf die Leinwand. Die liebevoll gezeichneten Figuren wachsen einem sofort ans Herz. Der Film wurde an der Berlinale mit dem Publikumspreis und am Sundance Festival mit dem Kritikerpreis ausgezeichnet.

Donnerstag, 08. Oktober 2015
20.30 Uhr Ticket reservieren
Freitag, 09. Oktober 2015
18.00 Uhr Ticket reservieren

Kino-Flyer zum Ausdrucken

Bevorzugen Sie unsere Filmübersicht als PDF-Datei zum Ausdrucken?

Nächste Filme (Adobe PDF)

Geschenkgutscheine

Verschenken Sie Kinovergnügen – jetzt gleich online bestellen. Zusätzlich können die Gutscheine auch an der Abendkasse oder bei Muri Info bezogen werden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Newsletter für Kino Mansarde